BICOM optima®
Zertifiziertes Medizinprodukt der Klasse IIa

Familienhund trotz Tierhaarallergie

Eine besonders eindrucksvolle Erfahrung habe ich bei einer 50-jährigen Patientin gemacht, die jahrelang unter starken Pollenallergien, Tierhaar- und Lebensmittelallergien litt. Ihre Symptome waren Fließschnupfen, juckende Augenlider, tränende Augen und teilweise sogar starkes Asthma. Dazu kamen häufig Bauchschmerzen und körperliche Schwäche mit intensivem Unwohlsein.

Allergiebehandlung mit nativen Substanzen

Nachdem ich anhand einer biophysikalischen Testung ermittelt hatte, welche Pollen und Lebensmittel meiner Patientin zu schaffen machen, behandelte ich sie gezielt mit den nativen Substanzen. Der Zustand der Patientin besserte sich mit jeder Sitzung. Als sich die Familie einen Hund anschaffen wollte, tauchte eine neue Herausforderung auf. Da war ja noch die Tierhaarallergie! Die Familie wollte auf Nummer sicher gehen und so wurde im Garten ein Hundezwinger gebaut. Der Kontakt der Patientin mit dem Hund sollte erst mal so gut wie möglich reduziert werden.

Behandlung der Tierhaarallergie

Ergänzend zu den Therapien der oben genannten Allergien wurde nun auch noch die Tierhaarallergie in Angriff genommen. Bei der BICOM® Behandlung verwendete ich die Haare des Hundes. Auch diese Behandlungen verliefen ausgesprochen erfolgreich und der Hund darf jetzt im Haus leben! Der Frau geht es wieder sehr gut, ihre Beschwerden sind Vergangenheit!

 

… Sie haben Fragen zur BICOM® Bioresonanz Methode? Ihr persönlicher Medizinprodukteberater steht Ihnen Rede und Antwort. Gerne stellt er Ihnen das BICOM optima® auch persönlich in der Praxis vor.

Autor/in

Kathleen Siegert

Betriebswirtin, Heilpraktikerin & Personal Health Coach. Sie arbeitet seit 2017 mit dem BICOM® Bioresonanzgerät in ihrer Praxis in Berlin. Ihre Spezialgebiete sind Allergien, Darmsanierung und Entgiftung.

Kontakt
Kathleen Siegert
Heilpraktikerin
Brösener Str. 29
12587 Berlin