BICOM optima®
Zertifiziertes Medizinprodukt der Klasse IIa

Bioresonanztherapie: Mit Tiefstfrequenzen noch schnellere Ergebnisse

Ich nutze die BICOM® Bioresonanztherapie als HNO-Facharzt schon seit 10 Jahren regelmäßig in meiner Praxis, aber habe insbesondere durch die Tiefstfrequenzen nun noch deutlich schnellere Ergebnisse und mehr Effekt. Da ich schulmedizinisch allergologisch arbeite, aber bei Kindern immer häufiger eine hohe Zahl von Multiallergikern finde, bietet sich die Bioresonanztherapie als Ergänzung an, vor allem bei Atopien.

Trockenes Gehörgangsekzem

Wie ich zum überzeugten Therapeuten wurde? Ich hatte einen Patienten mit dem häufigen Problem des trockenen Gehörgangsekzems. Bei diesem Mann war zusätzlich die Kopfhaut stark betroffen, und er hatte Schuppen. Mit wenigen Therapien gegen Kuhmilch mit Bioresonanz waren die Beschwerden verschwunden. Und nun der Clou: er war durch eine Heilpraktikerin ohne meinem Wissen, aber auf meine Empfehlung hin behandelt worden.

Ich sah ihn beschwerdefrei wieder, die Haut des Gehörgangs war nun glatt und nicht gereizt, der Kopf frei von Schuppen! Auch in den kommenden Jahren, in sporadischen Kontrollen in meiner Praxis, blieb der Patient ohne Rückfall beschwerdefrei und konnte ohne Nahrungskarenz sein Leben genießen, ohne lästigen Juckreiz und den immer verstopften Ohren. Das hat mich von der Bioresonanz überzeugt und konnte durch mich selbst vielfach wiederholt werden.

Autor/in

Dr. Tobias Schipper

Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Plastische und Ästhetische Chirurgie, Audiologe/Neurootologe (BV), Qualitätssiegel Allergologie (BV), Schwerpunkt invasive Schlafmedizin/Schnarchtherapie